Stadtmusikveteran: «Ich ging schon 1956 mit nach Rottweil»

Ein vitaler Hermann Alter blickt vor der Stadtkirche auf die vergangenen 65 Jahre zurück.
© Linus Signer

 

Hermann Alter wurde kürzlich für seine jahrzehntelange Mitgliedschaft bei der Stadtmusik Brugg geehrt. Im Gespräch mit der AZ blickt er zurück und freut sich auf das bevorstehende Adventskonzert.

Weiter zum Artikel in der Aargauer Zeitung

 

Jahreskonzert der Stadtkapelle Rottweil: Hier sind die Bilder

Der voll­be­setz­te Son­nen­saal im Rott­wei­ler Kapu­zi­ner war Schau­platz eines gro­ßen Kon­zerts der Stadt­ka­pel­le Rott­weil. Zunächst trat die Jugend­ka­pel­le mit einem Noten-Such­­spiel auf, in ver­kürz­ter Vari­an­te, wel­ches sie für den Kin­­der-Kul­­tur­­tag ein­stu­diert hat­te. Dann die Gäs­te aus Brugg mit ihrem Pro­gramm. Zum Abschluss tra­ten als Zuga­be bei­de Kapel­len mit einem Stück vom Mili­ta­ry Tat­too zu Basel auf.

Weiter zu den Fotos der Neuen Rottweiler Zeitung

Langeweile hat im Saal keinen Platz

Die Stadtkapelle Rottweil und Dirigent Johannes Nikol: Diese Beziehung könnte längerfristig passen und sich zu einer echten Liaison entwickeln. Diesen Eindruck hatten die Besucher beim beeindrucken Jahreskonzert im proppenvollen Sonnensaal des Kapuziners.

Rottweil (kw). Es waren gleich zwei Anlässe, die es für die Stadtkapelle Rottweil beim Jahreskonzert zu feiern galt: Zusammen mit den Schweizer Musikfreunden aus Brugg gedachte man einmal des 500-jährigen Bestehens des Ewigen Bundes. Zum anderen stand Johannes Nikol erstmals beim musikalischen Höhepunkt des Jahres am Dirigentenpult. Erst zum 1. September hat der gebürtige Deilinger das Rottweiler Ensemble übernommen und den Interimsdirigenten Julian König aus den eigenen Reihen abgelöst.

Weiter zum Artikel des Schwarzwälder Boten

Unterhaltungskonzert

Aargauer Zeitung vom 19.5.2019

Wenn die Präsidenten zu Fischen werden

Die Stadtmusik und die Musikgesellschaft spannen zusammen und tauchen in eine Märchenwelt ein.

«Es waren einmal vier Kinder, die bei ihrem Grossvater lebten», liest Erzählerin Martina Jost vor. Sie heissen Thomas, Katharina, Martina und Rebekka und stossen auf dem Dachboden des Hauses auf ein Glas mit Pilzen, einen Ring und ein magisches Buch. Dieses Buch leuchtet sonderbar blau und ein starker Sog zieht die Kinder sogleich hinein. Ihre märchenhafte Reise beginnt.

Diese Filmszene machte einerseits im Internet auf das Konzert «Märliwelt» der Stadtmusik Brugg und Musikgesellschaft Riniken aufmerksam, andererseits wird damit das Publikum am Samstag in der Turnhalle Lee in Riniken sofort in eine fantasiereiche Märchenwelt versetzt.

Weiter zum Artikel der Aargauer Zeitung

 

MG Riniken und Stadtmusik Brugg nehmen am Kantonalen Musikfest in Laufenburg teil

Nach intensiver Vorbereitung mit den beiden Dirigenten Rafal Jastrzebski und Roman Brogli durften wir einen weiteren Höhepunkt unseres gemeinsamen Halbjahres erleben. Wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann, bei bester Laune, genossen wir das kantonale Musikfest. Mit dem Pflichtstück „Faces of Proudness“ und unserem Selbstwahlstück „Dublin Pictures“ trugen wir das Unsere zu einem gelungenen und musikalisch hochstehenden aargauischen Musikfest bei.

Auf abwechslungsreicher Weltreise

Aargauer Zeitung 6.5.2018

Die Stadtmusik Brugg und die Musikgesellschaft Riniken reisen gemeinsam «i 80 Minute um d’Wält».

«Bitte schnallen Sie sich an, lehnen Sie sich zurück und geniessen Sie die Reise», so lautete die Anweisung von Karin Horlacher und Walter Telser vom «Reisebüros SMB / MRG» (Stadtmusik Brugg / Musikgesellschaft Riniken) am Samstagabend in der Turnhalle in Riniken.

Zum Artikel